MOTANKA*-Festival

motanka hg2
*MOTANKA- Dies ist eines der ältesten Symbole, eine Tradition unserer Vorfahren. Die Puppe bewahrt Geheimnisse und gibt gesammeltes Wissen und Bräuche weiter: Sie wandert von Generation zu Generation, von Mutter zu Kind.

 

Gefördert von:
logo engagement ehrenamt

 

 

kommuna 1 Mittel

Kommuna Lux- Konzert am 19.11.2022

 

yagody 2
yagody coll2

 

YAGODY-Konzert am 25.9.2022

 

Eine Oper in der Künstlerstadt Kalbe!

Am 29.10. um 19 Uhr

in der St. Nicolai-Kirche in Kalbe

wird die meditative Kammeroper
„Stus: Passerby“ (Der Vorübergehende)
aufgeführt.
 

Weiterlesen

 

 

Eine Oper in Kalbe!
Sicherlich einer der eindrucksstärksten musikalischen Erlebnisse in diesem Jahr!
Am 29.10. wurde die meditative Kammeroper "Der Vorübergehende" nach den Gedichten von Vasyl Stus aufgeführt. Gebannt vom Gesang von Sofia Baskakova und ihrer Begleitung am Kontrabass mit Igor Dymov und am Flügel Wolodymyr Rudenko war es in der Kirche mucksmäuschenstill. Den übersetzten deutschen Text konnte man gut an der Decke mitlesen, oder im Buch, welches jede:r Besucher:in am Eingang erhielt, nachlesen. Liebe und Zärtlichkeit, die Zerbrechlichkeit des Lebens, all das war so unmittelbar und mitreißend zu erleben, dass am Ende es einem vorkam, als erwache man nach einer wundersamen Reise, auf der man viel erlebt hat. Am Ende begeisterter Applaus der zahlreichen Besucher:innen.
Sicherlich nicht die letzte Oper in Kalbe!
tour min

 

 

hs1
hs 2
hs 3
Fotos: Irina Sukiasyan

 

Halyna Sernivka ist Künstlerin, Ex-Journalistin, Freiwillige und ehemalige Leutnantin der Polizei.
Auch kämpfte sie 2014-2015 als Mitglied der Nationalgarde der Ukraine im Osten des Landes.
Nach dem Angriff Russlands auf das Territorium der Ukraine 2014 gab sie die Malerei für einige Jahre auf, und erst durch die bedingte Corona-Isolation widmete sie sich wieder der Kunst.
Ihre Werke zeichnen sich durch den einzigartigen Stil aus, jedes Bild ist eine eigene Welt. Jetzt beschreibt sie das Bild 'Sieg' mit der Hoffnung, dass Sieg und Frieden bald in die Ukraine kommen werden.
Die erste persönliche Ausstellung von Halyna Serniwka fand im Oktober 2021 im NATO-Vertretungsbüro in Kiew statt, wo u.a. die Bildreihe von Motankas (traditionelle ukrainische Stoffpuppen) zum Thema "Glauben, Hoffnung, Liebe und..." präsentiert wurde.
Mit dem Beginn des Krieges wurde eines der Werke der Künstlerin „Motanka vs. Matrjoschka“ zum Symbol des allukrainischen Flashmobs „Motanka der Freiheit“

 

 

fotografin 480
Im Rahmen des MOTANKA Festivals lädt die Künstlerstadt Kalbe ukrainische Künstler:innen ein, hier zu residieren.
Iryna Sukiasyan ist vor kurzem hier angekommen: "Ich bin Iryna Sukiasyan, ich komme aus Donetsk. Heute lebe ich in der Stadt Kryvyi Rih. Ich beschäftige mich mit Fotografie. Fotografie ist für mich ein BLICK. Hier studiert man das Leben, aber auch sich selbst. Dies ist eine Konzentration auf Momente und Momente, die tatsächlich Verständnis vermitteln: Wer Sie sind, wer in der Nähe ist, was die Bedeutung von Ereignissen ist. Unsere Gegenwart ist eine Art Herausforderung für das Auge und die Seele eines Fotografen. Wie fühlt sich ein Mensch in diesem Krieg. Woran denkt er, schützt er seine Schönheit und Liebe. Kümmert er sich um seine Wurzeln oder schützt er sich selbst? Wovon träumt er... Das Leben geht weiter! Es sollte in der Fotolinse sein! Stets!”
Die Arbeiten von Iryana Sukiasyan sind in der Galerie die 8, Alte Bahnhofstr. 8 in Kalbe, Mittwoch und Sonntag von 14 bis 17 Uhr zu sehen.

 

 

 

 

 Kyrylo Khlynin

 

ky 1
ky 2
ky 3

 

Aleksandra Gokova

 

a1
a 2

 

Maria Krutoholova

 

ma ges

 

ma coll
Marias Werkserie "Roots" erforscht die Bilder der ukrainischen Authentizität,
nicht nur ihre sichtbare Seite, sondern auch die tiefen, verborgenen kulturellen Wurzeln.