Die Künstlerstadt Kalbe begegnet mittels Kunst und Kultur den Folgen des demografischen Wandels.
Wir bringen „Fülle in die Hülle", schaffen Bleibeperspektiven, verbessern die Lebensqualität der hier Lebenden
und ermöglichen einen Zuzug.

 

 

 

 

 

Sommercampus 2013

 

 

b1

Marion Schmitz und Tobias Hebbelmann traten als Duo "Popexpertise" auf. ©Volksstimme, Gardelegener Kreisanzeiger, 2013

 

b6

Katrin Parotat gestaltete leerstehende Wohnungen.

 

carola

besucher

Karola Pfand zeigte ihre Skulptur

©Fotos: Cornelia Ahlfeld

 

 

 

 

 

b9

t flohrschuetz

Ulrike Feibig (li) und Teresa Flohrschütz stellen an verschidenen Orten ihre selbstverfassten Texte vor. Fotos: Tenbrink ©http://www.az-online.de/altmark/kalbe/poesie-premieren-projekte-3074544.html

 

 

 

 

 

b8

b12

Elsa Artmann und Samuel Duvoisin: "Uns wird hier extrem wohlwollend begenet."

 

 

 

b10

b13

 

erste kuenstl kl

Anna Maria Knüppel,die erste Stipendiatin.

geister kl

Proben für den Geisterfilm im Kalbenser Kurpark

 

 

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kultur-
wissenschaftler*in

ab 15.3.   oder 1.4. 2019 gesucht

 

Bewerbungsende 21.1.2019