logo1 1

 

Presse­berichte


 

27.10.2021

Musik mit Effekten, die überraschen

Abschlusskonzert des Impuls-Campus'

 

Kalbe (vs) • Vier junge Komponisten stellten vergangene Woche im Schloss von Goßler in Kalbe ihre Werke vor. Romain Gachot aus Frankreich, Jinsol Kim aus Südkorea sowie Ferdinand Heuberger und Mats Thiersch aus Deutschland haben unter Leitung von Komponistin Annette Schlünz neue Musikstücke für das Instrument Schlagzeug komponiert. Diese wurde beim Konzert von der Percussionistin Anke Storch uraufgeführt und dem interessierten Publikum präsentiert. Die gespielte Musik ist dem Feld der Neuen Musik zuzuordnen - eine eher experimentelle Strömung der klassischen Musik, die ganz bewusst Traditionen, Melodien und Stile bricht oder erweitert. Zum Einsatz kamen beim Konzert neben Xylophon, Trommeln und Becken auch Spielzeugklaviere. Zudem spielten drei der Komponisten Instrumente. Jinsol Kim und Mats Thiersch haben mit elektronischen Klangeffekten gearbeitet, sodass es zu einigen Überraschungen kam.

Gemeinsam kreativ sein

Die aus Dessau stammende Komponistin Annette Schlünz arbeitet bereits sehr mehreren Jahren eng mit den Machern des Impuls-Festivals für Neue Musik Sachsen-Anhalt zusammen. Komponisten haben hier die sehr seltene und einmalige Gelegenheit, gemeinsam an ihren neuen Kreationen zu arbeiten und miteinander in Austausch zu kommen. Gerade dieser intensive und konzentrierte Austausch wurde in Kalbe lobend von den Campus-Teilnehmenden erwähnt. So viel Platz wie in den Räumen des Künstlerstadt-Vereins Kalbe steht ihnen normalerweise selten zur Verfügung. Sie haben die zwar kurze, aber sehr arbeitsintensive Campus-Zeit in Kalbe sehr genossen, hieß es.
 
© Volksstimme, Gardelegener Kreisanzeiger,27.102021, S.17