15.3.2019

Jugendliche wollen Event in Kalbe selbst planen und organisieren

Brit Cordes traf sich mit interessierten Schülern im Kalbenser Kroko

 

jugendliche Mittel min

Sie wollen eine eigene Veranstaltung in Kalbe auf die Beine stellen: Anna-Lena Bastian (Mitte) und Samanta Jaumann. Hilfe erhalten sie von Brit Cordes (links) von der Künstlerstadt. Foto: privat

Von Malte Schmidt

Kalbe • Ein erstes Treffen zwischen Jugendlichen und Brit Cordes, Koordinationsstipendiatin der Künstlerstadt in Kalbe, fand in dieser Woche statt. Ziel sei es, herauszufinden, welche Veranstaltungen sich Kinder und Jugendliche in der Einheitsgemeinde wünschen würden und zusammen mit ihnen ein Projekt auf die Beine zu stellen. Zur Verfügung stehen ihr und den interessierten Jugendlichen - am Dienstag waren es zwei -1000 Euro für das Projekt, welches von der Kulturstiftung des Bundes gefördert wird. So erklärten Samanta Jaumann und Anna-Lena Bastian am Dienstag, dass in der Region eindeutig Veranstaltungen für Jugendliche fehlen. Sicherlich werde viel in Kalbe organisiert, zum Beispiel der Weihnachtsmarkt oder das Burgfest. Jedoch fehlen Veranstaltungen, die den Geschmack der Jugend treffen. Dafür wolle die beiden sorgen. Gesucht werden jedoch noch interessierte Mitstreiter. Treffpunkt ist immer dienstags um 13.10 Uhr im Jugendfreizeitzentrum „Kroko" in Kalbe. Dann sollen auch die ersten Ideen weiterentwickelt werden.

© Volksstimme, Gardelegener Kreisanzeiger,15.3.2019 S.20