Fünfter Atelier-Rundgang

Selma Kahoul
Rita Martin
Lea Odlozinski
Youngmin Lee
Domenik Krischke
Enver Isufi
Andris Meinig
Eva-Maria Unglaube
Sebastian Halle

tv5

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

„Kunst in der Peripherie - Die Künstlerstadt Kalbe“, so lautete der Beitrag des Kulturmagazins artour des MDR. Ein Kamerateam besuchte die Stipendiaten und informierte sich über den laufenden 6. Internationalen Sommercampus.

FÜNFTER ATELIER-RUNDGANG

Domenik Krischke

domenik5 1 kl

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

domenik 5 2 kl

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Domenik Krischke gestaltete diesen Lindenstamm. Es war die erste größere bildhauerische Arbeit mit dem Naturmaterial. Die natürliche Formgebung des Stammes wurde durch die künstlerische Bearbeitung stark betont.

Rita Martin

rita5 1

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

rita5 1c

  © Rita Martin

rita5 2c

  © Rita Martin

In Kalbe/Milde wurde Rita Martin von verlassenen Gebäuden mit Abfall und scheinbar wertlosen Dingen angezogen. Mit ihrem Körper erkundete sie, was sie vorfand, und schreckte dabei nicht vor Spinnweben, Scherben und Altöl zurück. Dabei arbeitete sie gleichzeitig sowohl vor als auch hinter der Kamera. Ihre prozessorientierte Arbeitsweise führte im Falle des Altöls zu einer stärkeren Verbindung zwischen Körper und Umgebung, die auf den Körperfotografien sichtbar wird. Sonntags gab es 30 Min. Live-Performance der Künstlerin im Gerichtsgebäude, zu der alle Besucher/innen eingeladen waren.

Enver Isufi

enver5 1 1

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Das Wandbild wurde aus dem alten Fußbodenbelag des Raumes gestaltet. Das Gestaltungskonzept entstand durch eine Reihe informeller Zeichnungen, die in der Umgebung des Ortes angefertigt wurden.

enver5 1 2

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Die Negativformen des Wandbildes wurden wiederum durch das Abreiben (Frottage) des Fußbodens zu einer Einheit gebracht. Das im Raum vorgefundene Gestrüpp wurde ebenfalls wieder in das Raumkonzept aufgenommen. „Ich habe mit dem Raum gearbeitet“, so Enver Isufi.

enver5 2 1

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

enver5 2 2

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Eine alte Landkarte, ein Teppich oder doch nicht. Der Fußbodenbelag mit der Klebeseite sichtbar an der Wand befestigt, regte zu vielfältigen Assoziationen an.

Lea Odlozinski

lea5 messe1

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Lea Odlozinski stelle Fundstücke aus dem Gebäude und dem Ort in einer Ausstellung zusammen. Ihr Ziel war es, Übergänge zwischen Gegenwart und Vergangenheit zu schaffen. Als verbindendes Element wählte sie das Märchen. Vergessene, weggeworfene und unnütz gewordene Dinge kamen so im neuen Zusammenhang an das Tageslicht.

lea5 2 kl 3

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Metallfolie mit Märchentext

lea5 2 kl 1

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Das „Geheimfach“ mit dem Kaleidoskop war der Lohn für die Schatzsucher.

lea5 2 kl 2

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

23330206 5A55 4B6D 9F31 00D3A8BFB192 Mittel

  © Lea Odlozinski

Selma Kahoul

selma5 0 kl

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Selma Kahoul zitiert hier einen für sie annehmbaren Kunstbegriff und berichtet zusammenfassend über ihre Methode des künstlerischen Schaffens.

selma5 3 kl

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Bei ihren Zeichnungen führt sie die Gesichter der Figuren bewusst nicht aus. So bleiben sie universell und jeder kann sich damit identifizieren.

selma5 5 kl

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Die gestalteten Wesen erhalten meist schon im Werden und Wachsen einen Namen, wie z.B. hier der Robert. Dadurch stellt Selma Kahoul zu den Werken aus Schafswolle, Bienenwachs, Kartoffelkleister und Schelllack eine Freundschaft her.

Sebastian Halle

sebastian5 1

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Sebastian informierte die Besucher über seine gegenwärtigen Arbeitsprozesse, die durch ein intuitives Schreiben von Texten und dem Schaffen von Klangkompositionen gekennzeichnet sind.

sebastian5 2

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Hier eine Klangkomposition mit dem Titel  "ethnic & kool" von Sebastian Halle:

Youngmin Lee | Südkorea

.

yo5 5 kl

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

yo5 1 kl

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

yo5 2 kl

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Andris Meinig

DSCN9549 neu 2 min

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Nach einer „Jazz-Turbo-Kurzeinführung“ gab Andris Meinig einige Beispiele der großen Ausdrucksmöglichkeit auf seinem Instrument. Seine Kompositionen gestaltet er möglichst einfach, damit allen mitwirkenden Musikern noch viel Raum zum Variieren bleibt.

andris 2 kl

Eva-Maria Unglaube

eva5 1 2

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Die einfallenden Sonnenstrahlen durch ein Dachbodenfenster wurden von Eva-Maria Unglaube auf einer Projektionsfläche festgehalten. Der sich zeitlich verändernde Strahlenverlauf akribisch beschriftet.

eva5 1 kl

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Eva-Maria Unglaube möchte in den nächsten Tagen in der bisher unbekannten Umgebung von Kalbe viel ausprobieren und möglichst viel erfahren.

eva5 2 kl
  © Künstlerstadt Kalbe e.V.