collage spende6


 

Die Künstlerstadt Kalbe begegnet mittels Kunst und Kultur den Folgen des demografischen Wandels.
Wir bringen „Fülle in die Hülle", schaffen Bleibeperspektiven, verbessern die Lebensqualität der hier Lebenden und ermöglichen einen Zuzug.

Baugenehmigung und Baucamp II

baucampii 1 500

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

 

Herr König vom Planungsring Altmark Salzwedel und die fleißigen Helfer vom Baucamp II Kalbe präsentieren gemeinsam die Baugenehmigung für das Vorderhaus des zukünftigen Kulturhofes.

kulturhof 500

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

 

Mit den Bauarbeiten im Vorderhaus in der Rathausstraße 39 kann nun begonnen werden.

Collage baucamp2 2

  © Künstlerstadt Kalbe e.V

Das Baucamp II in Kalbe ist eröffnet. Vom 23.9.-6.10.2018 sind wieder engagierte Studierende der Architektur und des Bauingenieurwesens in den Objekten der Künstlerstadt Kalbe tätig.

 

  Baucamp Kalbe I 2018

baucamp2 2

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

 Vom 1.7.-14.7.2018 erhalten wir Verstärkung von 5 jungen Männern aus 5 Nationen, die uns beim Bauen im Kulturhof und in den anderen Objekten der Künstlerstadt helfen.

Repost1 1

  © Künstlerstadt Kalbe e.V.

Baucamp I

 

weiter auf Instagram →

haus2 1

„Kalbe hat jetzt seine eigene ukrainische Botschaft“, scherzt Koordinationsstipendiat Yannick Wende beim Blick auf die Fassade des künftigen Kalbenser Kulturhofes. 

Pressebericht →

 

 

workcamp 2016

Collage workcamp kl

Workcamp in der Künstlerstadt Kalbe

Parallel zum Sommercampus veranstalten wir dieses Jahr zum zweiten Mal einen workcamp. Wir suchen Menschen, die Lust haben mit anzupacken und mit uns eine Zeit in der Künstlerstadt Kalbe, die soziale Plastik weiter leben. Die Arbeit der Künstlerstadt ist enorm gewachsen, wurde immer bunter.

Neben dem Ziel die Stadt und die Region mit Kunst und Kultur zu bereichern, sind wir auch in der Migrationsarbeit und im Bereich der Stadtgestaltung tätig.

Inzwischen haben wir einen Hof gekauft, den wir für unsere Zwecke umgestalten wollen.

Das workcamp wird alle Bereiche berühren, die unsere Arbeit ausmacht: so kann man uns in den Projekten mit unseren neuen Bürgern (Flüchtlingsfamilien) helfen, bei der Gestaltung der leeren Flächen in der Altstadt, zur Vorbereitung und Umsetzung von kleineren Bauprojekten, der Bewirtschaftung unserer Gärten, oder in der Verbesserung der Verwaltungsarbeit der Initiative und vieles mehr.

 Projektbeschreibung  pdf 2

 Bewerbung für das workcamp 2016 pdf 2

 

 Landschaftsarchitektur/ Gartenbau/ Landschaftsplanung 

Projektbeschreibung | Garten der Nationen

Bewerbungsformular

brit bro

 

Kultur-
wissenschaftler*in

ab 15.3.   oder 1.4. 2019 gesucht

 

Bewerbungsende 21.1.2019